Zweite Woche der decolonize-Challenge

Hier geht es zur ersten Woche der decolonizechallenge

6. Ja na gut, aber was ist dieses Decolonize denn eigentlich? Ich habe eure Fragen gesamelt und einen Artikel aus den Antworten geschrieben – hier kannst du ihn lesen oder direkt anhören:

 

7. Schwarze Geschichte und Leben ist so vielseitig das es viele Zugänge gibt, ab sofort versuchst du bei allen Videos, Podcasts, Büchern und sonst was marginalisierte Stimmen zu konsumieren. Sobald du weiß-sein dezentralisierst nimmst du die Bandbreite von Lebensrealitäten eher war, Geschwister lernen wie unterschiedlich Schwarz-sein erfahren werden kann, deswegen räumen wir jetzt dein Konsumverhalten auf! Heute ist Tag 1 !

Call to Action: Du liest Binti von Nnedi Okofur, hörst dir Songs von Bahati und Amewu an, kaufst Schwarze Poesie wie trotzdem. und Buchstabengefühle. Nollywood kann ein erster Einstieg sein, schaue Lion’s Heart und ärger dich mit das er nicht regulär für Preise zugelassen wurde! Mach Fitness wenn du magst bei Femme Fitness Online, kaufe statt Kochbüchern von weißen solala Köch*innen oder Verschwörungsgruselleuten doch Afro Vegan – ist eh das beste Kochbuch auf der Welt. Diese Aufgabe beginnt heute und geht dein Leben lang. Für youtube-Gucker: schau welchen Genres du so folgst und sorge dafür das du ab sofort in diesem Genre Schwarzen Content täglich kriegst!


8. Tag 2 des dekolonialen aufräum-Marathons!
Call to Action:
Überprüf deine Abo’s, ich werde hier keine Namen im negativen nennen, aber ich will das du mehr erwartest! Wenn du weiß bist, schreibe den [Online-] Magazinen die du liest das du mehr Schwarzen/Queeren/nicht-akademischen Journalismus willst. Danach schließt ein gutes Abo ab, z.B. für die Lateinamerika-Nachrichten, Rosa.Mag, Migrazin und unterstütze Kurzform-Autor*innen über ihr paypal oder patreon.


9. Informiere dich als vielbesprochenes Beispiel über die gesetzlichen Verstrickungen der Polizei in der USA. Absolut essenziell ist hierfür die Dokumentation der 13te.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Falls ihr danach noch mehr in kleinen Happen lernen wollt, hier eine vielseitige playlist:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

10.
Okay, weiße haben jetzt gestern spätestens gelernt: Polizei ist eine Kontinuität aus der Zeit der Versklavung Schwarzer Menschen in den USA. Geschwister haben vielleicht ein Gefühl von „wusst ichs doch.“ verspürt oder was ganz anderes oder wussten das eh schon alles. Für alle ist dieser azusführliche Podcast sehr zu empfehlen, Polizeigewalt in Deutschland – Alles nur Einzelfälle? 

Das BpB Editorial informiert darüber wie die Allierten jeweils die Polizei neustrukturiert haben und mit der Entnazifizierung umgegangen sind: Hier gehts zum lesenswerten Editorial

call to action:
Welche Erfahrungen machen Schwarze Menschen mit der Polizei in Deutschland? Informier dich und schreibe ein Post mit „Polizei in Deutschland bedeutet für mich[weiße Leute schreiben „Schwarze Menschen“]:“