Der Weg Biskayas

Du hast Biskaya erworben und möchtest gerne deine Meinung/Kritik/Lob/Fragen teilen? Das geht hier unter „Kommentare“ am Ende der Seite, auf Amazon.de oder bei goodreads.com als Bewertung!

 

2016

  • Auf twitter werden unter den Hashtags #Biskaya und #BiskayaRoman Selfies geteilt vom Eintreffen des Romanes
  • 1.12. Premiere in Wien im chick.lit zusammen mit Claudia Unterwegers „talking back!“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe
     

    15259381_637905633080816_8048740534151745329_o 15259450_637905626414150_541138894193532765_o

  • 26.11. Lesung auf der queeres Verlegen #2 im Aquarium in Berlin
    15002360_1800938106849781_9193497150957406870_o15194572_1810559009221024_2620056760656872390_o  15239152_152803018528951_2054894126_n
  • 26.11. erste Lesung auf der In*Vision bei Berlin
  • Erstes rating auf goodreads
  • Rezension von fesseln_des_kapitals
  • Ebenso das dazugehörige Poster
  • Im November erschien Biskaya im Handel
  • Seit dem 07.11. ist ein Blick ins Buch hier zu finden
  • Stefanie Lahya Aukongo las Biskaya vor der veröffentlichung und findet:
    lahyabiskaya
  • Auf der Wiener langen Buchnacht ist Biskaya das erstemal zum Mitnehmen zu erwerben
    14963136_1128026337289228_7142369015257460284_n
  • Erste Besprechung des Buches im missy Magazine:
    windell-2g2ri98-win_20161110_125118
  • 24.10. Release des Buchtrailers
  • Am 20.10. erscheint das Cover von Biskaya
    il_570xn-1112170003_rpvu
  • Im August Recherchearbeiten zu Achmed (erster Schwarzer Deutscher dessen Name und Gesicht bekannt sind) u.a. im Schloss Glienecke
  • Jan-Sept der Haupttext des Buches erscheint

2015

  • In der mädchenmannschaft erscheint ein erster Auszug
  • zaglossus.eu und SchwarzRund beschließen das Projekt gemeinsam umzusetzen
  • Unter dem Titel „Schwarzer Frost“ geht die indiegogo Kampange online:

6 Comments

  1. Henagmeh Yaghoobifarah, Missy Magazine

    … zwischen popkulturellen Referenzen, humorvollen Zeilen und einem kreativen
    Umgang mit diskriminierungsarmer Sprache … findet SchwarzRund radikale Ansätze
    für eine feministische Geschichtserzählung.

  2. Jayrôme C. Robinet, „Das Licht ist weder gerecht noch ungerecht“, w_orten & meer 2015

    Ihre Sprache zeigt, wie Literatur und Politik zusammengehören,
    ihre Sprache macht Sinne, und schafft sie,
    ihre Sprache muss sich nicht zwischen Humor und Schrecken entscheiden,
    diese Sprache hat mich zu Tränen gerührt
    und meine Tränen wollen solange um sich schlagen, bis alle Äste brechen.

  3. Messebesucherin der queeres verlegen #2

    „Ich habe es an einem Tag durchgelesen, ich konnte es nicht aus der Hand legen. Und das, obwohl ich 2 Kinder unter 6 habe und eigentlich Zeit für garnix!“

    Messebesucherin der queeres verlegen #2

  4. In ihrem 1. und hoffentlich nicht letzten Roman vermittelt SchwarzRund Der Leser_innenschaft das Gefühl trotz fiktiver Erzählstränge das sie Die Ator*in immer über die Realitäten ihrer Buchheld_in bescheid wusste somit keine ihrer Perspektiven konstruiert wirkt. Das alles macht Biskaya für mich nicht nur zu einem sehr guten und schönen Buch sondern zu einem überzeugenden Stück Literatur welches in seiner Komplexität einfach Großartig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.